Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle mit mir geschlossenen Verträge.

Urheberrecht und Nutzungsrechte
1. Jeder Auftrag ist ein Urheberwerkvertrag, der auf die Einräumung von Nutzungsrechten an den Werkleistungen gerichtet ist.
2. Für den jeweiligen Verwendungszweck übertrage ich dem Auftraggeber die erforderlichen Nutzungsrechte. Soweit nichts anderes vereinbart ist, wird nur das einfache, nationale Nutzungsrecht für das jeweilige, im Auftrag definierte, Medium übertragen.
3. Auch wenn ich das ausschließliche Nutzungsrecht eingeräumt habe, bleibe ich berechtigt, meine Entwürfe und Vervielfältigungen davon im Rahmen der Eigenwerbung zu verwenden und habe das Recht, auf den Vervielfältigungsstücken als Urheber genannt zu werden. Der Auftraggeber überlässt mir für die Eigenwerbung drei einwandfreie Muster unentgeltlich. Wünscht der Auftraggeber dies (z.B. aus Wettbewerbs- oder Geheimhaltungsgründen) nicht, kann im Einzelfall eine abweichende Vereinbarung getroffen werden.
4. Eine Weitergabe der Nutzungsrechte an Dritte bedarf der schriftlichen Vereinbarung zwischen dem Auftraggeber und mir. Die Nutzungsrechte gehen auf den Auftraggeber erst nach vollständiger Bezahlung der Vergütung über.

Auftragsumfang und Fristen
1. Art und Umfang der von mir zu erbringenden Leistungen bestimmen sich nach der schriftlichen Auftragserteilung durch den Auftraggeber, bzw. meiner schriftlichen Auftragsbestätigung. Wünscht der Auftraggeber während oder nach der Produktion Änderungen, so hat er die Mehrkosten zu tragen.
2. In der Regel ist im Leistungsumfang ein Korrekturlauf enthalten.
3. Fristen und Termine sind verbindlich. Bei Nichteinhaltung eines vereinbarten Liefertermins durch Krankheit oder höhere Gewalt (z.B. Ausfall der EDV) ist der Ablauf der Frist gehemmt, sie beginnt erst nach Ende der Störung wieder zu laufen.
4. Der Auftraggeber ist verpflichtet, mich bei der Auftragsabwicklung durch Bereitstellung aller relevanten Informationen zu unterstützen. Versäumt er dies, gerate ich nicht in Verzug.
5. Ich bin berechtigt, Aufträge durch Dritte ausführen zu lassen und verpflichte mich, diese sorgfältig auszusuchen und anzuleiten.
6. Terminzusagen für Aufträge, die Fremdarbeiten erfordern, stehen unter dem Vorbehalt, dass diese Leistungen rechtzeitig erbracht werden. Eine Haftung von meiner Seite ist ausgeschlossen.

Vergütung
1. Die Vergütungen sind Nettobeträge, zahlbar zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ohne Abzug innerhalb von vierzehn Tagen nach Rechnungsstellung.
2. Wurde keine andere Vereinbarung getroffen, ist die Vergütung bei Lieferung der Entwürfe fällig.
3. Werden die Entwürfe erneut – oder in größerem Umfang als ursprünglich vorgesehen – genutzt, so ist der Auftraggeber verpflichtet, eine Vergütung für die zusätzliche Nutzung zu zahlen.
4. Wurde ein Pauschalhonorar vereinbart und es wird mehr als ein Korrekturlauf benötigt, bin ich berechtigt, den zusätzlichen Stundenaufwand gesondert zu berechnen.

Haftung
1. Gefahr und Kosten des Transports von Arbeiten, Vorlagen, Datenträgern, Dateien und Daten online und offline trägt der Auftraggeber.
2. Die Prüfungen der Arbeiten auf inhaltliche Richtigkeit und rechtliche Zuverlässigkeit, z.B. in Bezug auf das Wettbewerbs-, Waren-, Produkthaftungs-, Persönlichkeits- oder das Urheberrecht obliegen dem Auftraggeber. Ich übernehme keine Haftung für die Art der Nutzung der von mir erstellten Arbeiten, Text und Bild.
3. Von mir erstellte und bearbeite Dateien werden auf Computerviren geprüft. Trotzdem ist eine Haftung meinerseits ausgeschlossen bei Fehlern an Datenträgern, Dateien und Daten, die beim Datenimport auf das System des Auftraggebers entstehen.
4. Ich hafte nur für Schäden, die ich selbst oder meine Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeiführen.
5. Beanstandungen, gleich welcher Art, sind innerhalb von zwei Wochen nach Lieferung schriftlich bei mir geltend zu machen. Danach gilt das Werk als vertragsgemäß und einwandfrei abgenommen.
6. Der Auftraggeber versichert, dass er zur Verwendung aller mir übergebenen Vorlagen berechtigt ist und dass diese Vorlagen von Rechten Dritter frei sind. Sollte er entgegen dieser Versicherung nicht zur Verwendung berechtigt oder sollten die Vorlagen nicht frei von Rechten Dritter sein, stellt der Auftraggeber mich im Innenverhältnis von allen Ersatzansprüchen Dritter frei.

Datenschutz/Geheimhaltung
1. Ich verpflichte mich, alle mir während der Zusammenarbeit bekannt werdenden Informationen und Unterlagen des Auftraggebers geheim zu halten, soweit dies im Rahmen der üblichen Arbeitsweise möglich ist. Die Geheimhaltungspflicht besteht über die Dauer des Vertrages hinaus.
2. Insbesondere durch die heute übliche Kommunikation in elektronischer Form kann aber die vollständige Vertraulichkeit nicht garantiert werden. Ich hafte nicht für unbefugte Zugriffe Dritter auf Texte und Daten in Netzwerken wie dem Internet.

Schlussbestimmungen
1. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Heilbronn/Neckar.
2. Die Unwirksamkeit einer der vorstehenden Bestimmungen berührt die Geltung der übrigen Bestimmungen nicht. Ungültige Bestimmungen werden im gegenseitigen Einvernehmen durch eine Regelung ersetzt, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.
3. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

Auf gute Zusammenarbeit.