One brain

two sides of the story

Left brain – doing business with style:
Wer Markenkonzepte und digitale Strategien weiterdenken will, kann sich nicht auf ein kreatives Bauchgefühl allein verlassen. Anders herum gelingt Business nur noch mit einer guten Prise Kreativität. Wem, wie mir, ein Gründergen in die Wiege gelegt wurde, möchte Geschäftsideen zu Erfolgsstories entwickeln – neu denken, disruptieren, innovieren, gestalten. Ein Master in Business Management & Marketing erdet die Entwicklung tragfähiger Kreativ-Strategien. Analytisches Denken ist kein Widerspruch zu guter Kreation – ganz im Gegenteil. Es gibt Korridore für gute Kreation vor und sorgt für Verständnis – auf beiden Seiten: Kreation und Strategie, Agentur und Marke, Design und thinking.
Right brain – think like a designer:
Den kreativen Anspruch habe ich im Bauch, die Umsetzbarkeit und Deklinierbarkeit schon in der Strategie- und Konzeptionsphase im Hinterkopf. Seit der Universitätszeit in England denke ich gerne über klassische Grenzen hinaus. Mit einem Bachelor Degree in Design & Art Direction liegen meine Wurzeln in der Kreation. Bei Jung von Matt, Alster sowie Springer und Jacoby, Hamburg bin ich gewachsen, bevor ich mich meiner wichtigste Kreation, nämlich meinen Bambinis, gewidmet habe. Betreut habe ich außerdem Marken aus dem Sport – und Luxusgüterbereich vor Ort in Estland und Italien. Jetzt habe ich mich dazwischen eingependelt. In Heidelberg.